Coronavirus - Überprüfung nur mit Laborüberweisung möglich Teststation in Landau

Von 
fab
Lesedauer: 

Rhein-Neckar. In Landau wird am Montag eine neue Coronavirus-Diagnosestation den Betrieb aufnehmen. Das teilten die Stadt Landau und das Landratsamt Südliche Weinstraße mit. Die Station auf dem Neuen Messplatz ist wochentags von 16 bis 20 Uhr geöffnet und wird mit ehrenamtlichen Helfern betrieben. Testen lassen können sich dort nur Bürger, die einen begründeten Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus haben sowie eine „Laborüberweisung“ eines Mediziners vorweisen können.

Speyerer Hilfe fürs Elsass

AdUnit urban-intext1

In Speyer ist am Wochenende eine Covid-19-Patientin aus Frankreich eingetroffen. Sie kam mit einem Hubschrauber vom Universitätsklinikum Straßburg ins Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus. „Sie benötigt zum Überleben intensivmedizinische Betreuung und Beatmung und unsere französischen Nachbarn haben ihre Kapazitätsgrenzen erreicht“, teilte Pressesprecherin Barbara Fresenius mit. In Speyer stehen 20 Beatmungsbetten zur Verfügung, von denen derzeit zwei mit Covid-19-Patienten belegt sind.

Unterdessen sind im Rhein-Neckar-Kreis zwei weitere Personen gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Corona-Toten auf sechs. Wie das Landratsamt in Heidelberg mitteilte, handelte es sich um einen über 80 Jahre alten und einen über 70 Jahre alten Mann. Die Zahl der Infizierten in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis stieg am Wochenende um 83 (Samstag 39, Sonntag 44) auf insgesamt 676.Erstmals gab es auch einen Corona-Todesfall im südhessischen Lampertheim. 

Mehr zum Thema

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Service und Hintergrund Entwicklungen & Rat zum Umgang mit dem Coronavirus

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren