AdUnit Billboard

Terminvergabe für Impfaktion in Speyer läuft wieder stabil

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Speyer. Nach den Schwierigkeiten am Montag bei der Terminvergabe zur Drive-Thru-Impfaktion in Speyer, läuft das System am Dienstag wieder stabil. Inzwischen seien nach Angaben der Stadt etwa 1.250 der 2.500 zur Verfügung stehenden Termine vergeben worden. Sofern es das Kontingent zulässt, haben Impfinteressierte aus Speyer, Schifferstadt und den Verbandsgemeinden Rheinauen, Böhl-Iggelheim und Römerberg-Dudenhofen noch bis Mittwoch die Möglichkeit, sich für einen Impftermin für die Aktion am kommenden Sonntag zu registrieren. Auch das Nachrückerkontingent wurde bislang noch nicht freigeschaltet. Dieses soll erst dann freigegeben werden, wenn die Anzahl der sicher verfügbaren Termine vergeben wurde.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bis zum frühen Montagabend waren lediglich 330 der 2.500 freigeschalteten Termine verbindlich vergeben. Grund dafür war  nach Angaben der Stadt, dass der Server seit der Freischaltung für die Terminvergabe am Montagmorgen überlastet warm was auch noch am Abend der Fall war. "Da sich nicht nur – wie vorgesehen – Speyerer und Personen aus dem direkten Umland, sondern deutschlandweit in das Buchungssystem einwählten, wurde der Server maßlos beansprucht und war zwischenzeitlich nicht mehr funktionstüchtig" hieß es seitens einer Sprecherin der Stadt.

Die Impfaktion wird am Sonntag zwischen 7 Uhr und 14 Uhr in der Hasenpfühlerweide 1 auf dem Gelände von BÖ Fashion und Edeka Stiegler durchgeführt. Geimpft wird mit dem Vakzin des Herstellers Johnson & Johnson.

Mehr zum Thema

Server überlastet

Nur 330 von 2500 Terminen für Drive-Thru-Impfaktion in Speyer vergeben

Veröffentlicht
Von
Kai Plösser
Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1