Corona-Pandemie - Christen in der Metropolregion über Verordnungen in der Kirche und die Frage, wie wichtig Lieder im Gottesdienst sind

Stiller Gesang im Regelwirrwarr

Von 
A. Lang, F. Riesterer (Epd)
Lesedauer: 
Innerliches Singen: Bei schlecht durchlüfteten Räumen rät der pfälzische Landeskirchenmusikdirektor dazu. © Evangelischer Pressedienst

Hedda Ziemer ist glücklich, dass sie wieder laut im Gottesdienst mitsingen darf. Als Corona den Gemeindegesang verstummen ließ, ging sie auf Nummer sicher: Sonntags sang sie zu Hause beim Fernsehgottesdienst mit, erzählt die 80-jährige Ludwigshafenerin. „Im Gottesdienst summte ich nur.“ Jetzt lässt die aktuelle Corona-Verordnung das Singen in den Kirchen in Rheinland-Pfalz unter Hygiene- und

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen