Verkehrskontrolle

Schwerpunktkontrolle der Polizei - zu wenige Pausen bei Lkw-Fahrern

Von 
sal
Lesedauer: 

Sinsheim. Sechs Stunden lang hat die Mannheimer Verkehrspolizei am Dienstag an der Rastanlage Kraichgau vor allem Lkw-Fahrer kontrolliert und dabei einige Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeitregelungen festgestellt. Zusammen mit dem Bundesamt für Güterverkehr nahmen die Beamten nach eigenen Angaben insgesamt 33 Fahrzeuge und deren Fahrer ins Visier. 20 wurden beanstandet – das sind rund 60 Prozent. 14 Fahrer hatten ihre Wochenruhezeit verbotswidrig in ihren Fahrzeugen verbracht, obwohl der Unternehmer dafür sorgen muss, dass der Fahrer sie entweder an seinem Wohnort oder an einer festen Unterkunft mit sanitären Einrichtungen und Versorgungsmöglichkeiten verbringt. Die Polizei hat am Dienstag mehr als 30 000 Euro an Sicherheitsleistungen einbehalten. Drei Anzeigen wegen güterverkehrsrechtlicher Verstöße wurden aufgenommen. Vier Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. 

AdUnit urban-intext1