Schwer verletzte Person in Neckargemünd aufgefunden – Verkehrsunfall?

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Neckargemünd. Ein Passant hat am frühen Freitagmorgen einen schwer verletzten Obdachlosen in Neckargemünd aufgefunden. Nach Angaben der Polizei hatte der 35-Jährige eine klaffende Kopfplatzwunde und weitere Verletzungen am Körper erlitten. Zudem war er offenbar in einem orientierungslosen Zustand.

AdUnit urban-intext1

Nach notärztlicher Behandlung wurde der Obdachlose mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Wegen einer akuten Unterkühlung und erheblicher Drogenbeeinflussung  wurde er stationär aufgenommen. Die Nacht hatte der Mann wohl unter freiem Himmel verbracht, vermuteten die Beamten.

Aufgrund des diagnostizierten Verletzungsmusters dürfte er gestürzt sein, jedoch sei auch ein Unfallgeschehen mit einem Fahrzeug nicht ausgeschlossen, teilte die Behörde weiter mit. Der Mann war gegen 5.40 Uhr mitten auf der Neckarstraße auf Höhe des Anwesens 22 aufgefunden worden. Er trug eine kurze, dunkle Hose, einen hellblauen Kapuzenpulli, schwarze Sneakers und einen dunklen Rucksack. Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 06223/9254-0 bei der Polizei.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz