Zoll Schmuggel von Zigaretten fliegt auf

Von 
sal
Lesedauer: 

Ludwigshafen/Karlsruhe. Zöllner aus Karlsruhe haben an der Autobahn 61 bei Ludwigshafen einen größeren Zigarettenschmuggel verhindert. Nach Angaben des Hauptzollamts Karlsruhe haben die Beamten 92 000 Zigaretten sicherstellen können. Sie kontrollierten demnach einen Transporter mit belgischem Kennzeichen. Der syrische Fahrer gab auf Nachfrage an, ohne konkretes Ziel in Deutschland unterwegs zu sein. Die Frage, ob er Alkohol, Zigaretten oder größere Summen Bargeld mit sich führte, verneinte er. Bei der Überprüfung seiner Fracht stellten die Zöllner mehrere braune Kartons fest. Die illegal eingeführten Tabakwaren wurden sichergestellt. Gegen den 36-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet. Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf rund 16 000 Euro. Noch vor Ort wurde dem Fahrer ein Steuerbescheid über diesen Betrag übergeben.