AdUnit Billboard
Rheinpfalz

Rund 180 Menschen bei "Montagsspaziergängen" - Polizei zieht Bilanz

Von 
Mischa Krumpe
Lesedauer: 

Rheinpfalz. Für den Abend des Ostermontages ist im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz erneut auf verschiedenen Plattformen dazu aufgerufen, sich öffentlich zu treffen, um ein Zeichen gegen die Corona-Maßnahmen zu setzen. Wie die Polizei mitteilte, waren Einsatzkräfte an relevanten Orten nach einem vorbereiteten Einsatzkonzept präsent. Dabei konnten rund 180 Personen als sogenannte "Spaziergänger" festgestellt werden. Die nicht angemeldeten Versammlungen blieben friedlich und verliefen störungsfrei.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion Mitarbeiter in der Onlineredaktion, Produktion Podcast "Verbrechen im Quadrat"

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1