Denkmalpflege - Rheinland-Pfalz investiert drei Millionen Euro in die Sanierung der Burg Meistersel / Für Besucher noch gesperrt

Ruine gibt Geheimnisse preis

Von 
Klaus Backes
Lesedauer: 

Auf der Baustelle der Ruine Meistersel rührt ein Arbeiter frischen Mörtel an. Blick auf die Vorburg jetzt (Bild oben) und vor sieben Jahren (Bild unten).

© Venus

Eine "Dornröschen-Ruine" fand Marc Sattel vor, als er im Herbst 2011 mit den ersten Sicherungsarbeiten an der Meistersel begann: Die Unterburg lag voller überwachsener Schuttberge, das Betreten der Oberburg auf dem steilen Felsen war eine halsbrecherische Aktion. Nur Dornröschen fehlte. Als "besorgniserregend" charakterisierte der auf die Sicherung von Altbauten, Ruinen und Burgen

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen