AdUnit Billboard
Wiesloch

Psychisch kranker Mann randaliert - SEK stellt Waffen sicher

Von 
Mischa Krumpe
Lesedauer: 

Wiesloch. Am frühen Montagabend ist es in einem Wieslocher Wohngebiet zu einem Polizeieinsatz gekommen, bei dem auch das SEK angefordert wurde. Nach Angaben der Polizei teilte gegen 16 Uhr eine Frau dem Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim telefonisch mit, dass ihr Sohn in ihrer Wohnung randalieren würde. Darüber hinaus hätte er auch Waffen in seinem Zimmer deponiert. Der polizeilich bekannte Mann rief anschließend selbst noch mehrmals in einem äußerst aufgeregten Zustand, laut Polizei begleitet mit wirren Phantasien, beim Revier an.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Mehrfamilienhaus im Wieslocher Norden wurde zunächst weiträumig abgesperrt und die Spezialeinsatzkräfte angefordert, die kurz nach 18 Uhr eintrafen. Gegen 18.30 Uhr drang das SEK in die Wohnung ein und überwältigte den Mann widerstandslos. Verletzt wurde niemand.

In der Wohnung wurden eine Armbrust und eine täuschend echt aussehend 9-Millimeter Schreckschusspistole mit Munition aufgefunden und sichergestellt. Der psychisch kranke Mann befindet sich derzeit noch im Polizeigewahrsam, soll aber noch im Laufe des Abends ins psychiatrische Zentrum Nordbaden überstellt werden.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion Mitarbeiter in der Onlineredaktion, Produktion Podcast "Verbrechen im Quadrat"

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1