Blaulicht

Polizei Rheinpfalz zieht Bilanz: Über 60 Verkehrsunfälle auf schneeglatter Fahrbahn

Von 
pol/jab
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Im Bereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz ist es am Wochenende aufgrund des Schneefalls zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. Nach Polizeiangaben wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag insgesamt 34 Verkehrsunfälle auf schneeglatter Fahrbahn gemeldet. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Der Schwerpunkt lag mit 16 Unfällen und einem Schaden in Höhe von 83.000 Euro in der Vorderpfalz, im Bereich der Polizeidirektion Ludwigshafen. Entlang der Weinstraße/Haardtrand ereigneten sich im Bereich der Polizeidirektion Neustadt zehn Unfälle mit einem Schaden von 35.000 Euro und einem Leichtverletzten. Einen weiteren Leichtverletzten gab es in der Südpfalz. Dort kam es zu insgesamt sechs Unfällen mit einem Schaden von 23.000 Euro.

Im Verlauf des Samstags kam es noch zu 28 witterungsbedingten Verkehrsunfällen. Dabei wurde niemand verletzt. Der Schwerpunkt lag dabei mit 13 Unfällen und einem Schaden in Höhe von über 61.000 Euro  wieder in der Vorderpfalz. Im Bereich der Polizeidirektion Neustadt kam es zu elf Unfällen mit einem Schaden von 34.000 Euro.

In mehreren Fällen blieben Lkw und Pkw an Steigungen liegen, da sie nicht mit Winterreifen unterwegs waren. Bis zur Bergung der Fahrzeuge, mussten die Strecken gesperrt werden. Ebenfalls kam es vereinzelt zu Sperrungen, da Bäume durch die Schneelast abknickten.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Blaulicht

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle auch in der Pfalz

Veröffentlicht
Von
voe
Mehr erfahren
Blaulicht

Rollerfahrer bei Unfall in Ludwigshafen verletzt

Veröffentlicht
Von
voe
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Blaulicht Wintereinbruch und Schneefall – um die 50 Verkehrsunfälle in Mannheim und der Region

Veröffentlicht
Mehr erfahren