Verabschiedung - Feierstunde nach 15 Jahren an Rathausspitze OB Gummer geht in den Ruhestand

Von 
müm
Lesedauer: 
Dieter Gummer. © Dany Schleicher

Hockenheim. Nach 15-jähriger Amtszeit wird Dieter Gummer am Freitag, 23. August, aus seinem Amt als Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim verabschiedet. Gummer, der am 25. August sein 68. Lebensjahr vollendet, nimmt an der Feier teil, obwohl er sich noch von den Folgen eines tätlichen Angriffs erholt, bei dem er am 15. Juli einen Kieferbruch und Gehirnblutungen erlitt.

AdUnit urban-intext1

Dieter Gummer hatte den Dienst im Rathaus am 1. September 2004 angetreten. In den ersten Jahren seiner Amtszeit beanspruchte der Hockenheimring unerwartet viel seiner Zeit – die Formel 1 schrieb immer größere Defizite, der Vertrag mit der Formula One Association musste neu ausgehandelt werden.

In die Ägide des gebürtigen Speyerers, der im Juni 2012 wiedergewählt wurde, fielen unter anderem die Wiedererrichtung der historischen Zehntscheune in der Ortsmitte und das Hochwasserschutz- und Ökologieprojekt Kraichbach. Der Ausbau des Gewerbegebiets Talhaus und die Aufwertung der Innenstadt waren weitere Meilensteine. Gummer war über 51 Jahre im öffentlichen Dienst tätig.