Justiz Nach versuchtem Mord vor Gericht

Von 
Michaela Roßner
Lesedauer: 

Heidelberg. Die Suche nach dem flüchtigen Täter hielt im September 2020 die Bewohner des Heidelberger Stadtteils Rohrbach in Atem. Nun muss sich der 39-Jährige wegen versuchten Mordes vor dem Großen Schwurgericht des Heidelberger Landgerichts verantworten. Laut Anklage hat der mehrfach einschlägig vorbestrafte Oftersheimer seinen Drogenlieferanten überfallen und mit einem mitgebrachten Fleischklopfer aus Metall und einem Klappmesser schwer verletzt. Der Geschädigte flüchtete in den Garten. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen, soll aber bei der ersten Vernehmung nach der Tat gesagt haben „Ganz so war es nicht - mehr möchte ich dazu aber nicht sagen.“ 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Neckar / Bergstraße Link

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker überregional

Mehr erfahren

Redaktion Redakteurin Redaktion Metropolregion/Heidelberg