Blaulicht (mit Video)

Nach Unfall: A6 zwischen Walldorf und Hockenheim wieder freigegeben

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 
Die A 6 ist aktuell zwischen Walldorf und Hockenheim vollgesperrt. © René Priebe

Hockenheim. Nach einem Unfall ist die A6 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und dem Dreieck Hockenheim zeitweise in beide Fahrtrichtungen vollständig gesperrt gewesen. Nach Angaben der Polizei wurden gegen 15.40 Uhr nun beide Fahrbahnen wieder freigegeben.

Zwei Personen verletzt

Im Baustellenbereich in Fahrtrichtung Mannheim waren gegen 11 Uhr zwei Sattelzüge und ein Pkw aufeinander geprallt. Verkehrsbedingt bremste auf der rechten Fahrspur ein vorausfahrender 65-jähriger Sattelzug-Fahrer aufgrund eines Staus stark ab. Der 35-jährige Schwertransport-Fahrer bremste, fuhr aber dennoch auf den vor ihm fahrenden Sattelzug. Eine nachfolgende 62-jährige Pkw-Fahrerin konnte nicht mehr bremsen und kollidierte mit den Lkws. Auf der Gegenfahrbahn ist gegen 11.15 Uhr ein Rettungshubschrauber gelandet, kam jedoch nicht zum Einsatz. Bei dem Unfall wurden nach Angaben der Polizei zwei Personen verletzt: Der 35-jährige Schwertransport-Fahrer und die 62-jährige Pkw-Fahrerin wurden vom Rettungsdienst versorgt. Daraufhin wurden diese in ein Krankenhaus eingeliefert – und müssen dort voraussichtlich bis zum Folgetag bleiben.

Der Rückstau belief sich unmittelbar nach dem Unfall auf etwa vier Kilometer. In der Spitze gab es im Baustellenbereich einen Rückstau von über 25 Kilometern. Derzeit hat der Stau noch eine Länge von etwa 10 Kilometern. Der Verkehr wird durch die Polizei abgeleitet.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Blaulicht

Verkehrsunfall in Oftersheim - zwei Personen leicht verletzt

Veröffentlicht
Von
Sarah Höchel
Mehr erfahren
Lokales

Reilingen: Nach Unfall - A6 zwischen Walldorf und Hockenheim gesperrt

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren

Redaktion