Coronavirus - Frankenthal und Speyer verlängern Maßnahmen Masken weiter Pflicht

Von 
fab
Lesedauer: 

Speyer/Frankenthal. Die Stadt Frankenthal hat eine neue Allgemeinverfügung zum Kampf gegen das Coronavirus erlassen. Damit ist die nächtliche Ausgangssperre ab Montag aufgehoben. Lieferdienste dürfen wieder nach 21 Uhr Essen ausliefern oder einen Abholservice anbieten. Auch Supermärkte dürfen wieder länger öffnen.

AdUnit urban-intext1

Bestehen bleibt aber die Maskenpflicht in der Frankenthaler Innenstadt, sie wird zudem auf die August-Bebel-Straße ausgedehnt. Besuche in Altenheimen sind weiterhin auf eine Stunde begrenzt und nur mit FFP2-Maske möglich. Am Sonntag teilte die Stadt Frankenthal zudem mit, dass drei Mitarbeiterinnen in zwei Kitas positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Insgesamt 19 Kinder und zehn Mitarbeitende müssen dort in Quarantäne.

Bestehen bleibt auch die Maskenpflicht in der Innenstadt von Speyer. Dort hat die Verwaltung die Maßnahmen bis zum 7. März verlängert. Besuche in Alten- und Pflegeeinrichtungen sind demnach in Speyer weiterhin nur mit einem negativen Schnelltest möglich. fab