AdUnit Billboard
Verkehr - Nach Vollsperrung langer Stau Richtung Mannheim

Lkw-Fahrer stirbt auf der A 6

Von 
Sin
Lesedauer: 
© Priebe

Walldorf/Waibstadt. Bei schweren Unfällen sind in der Region innerhalb von zwölf Stunden zwei Menschen ums Leben gekommen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer übersah nach Polizeiangaben kurz vor dem Walldorfer Kreuz offenbar ein Stauende und fuhr auf den Sattelzug eines 59-jährigen Bosniers auf, der für eine tschechische Firma unterwegs ist. Während der 59-Jährige nur leichte Verletzungen erlitt, wurde der 43-Jährige in seinem Führerhaus eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Durch die Wucht des Aufpralls verteilten sich die geladenen Lebensmittel über alle Spuren. Die A 6 sei in Richtung Mannheim bis kurz nach 12 Uhr voll gesperrt gewesen. Danach wurde der Verkehr auf der linken Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. „Der Stau war immens und der Lkw-Verkehr staute sich in der Spitze auf 27 Kilometern“, berichtet ein Polizeisprecher. Pkw standen etwa auf zehn Kilometern im Stau. Dabei sei es zu zwei weiteren Auffahrunfällen gekommen, die aber glimpflich ausgingen.

Mehr zum Thema

Lokales

Waibstadt: Kehrmaschine kracht gegen Baum - Tödlicher Unfall auf B 292

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren
Lokales

St. Leon-Rot: Schwerer Lkw-Unfall auf A 6 - Fahrer verstirbt an der Unfallstelle

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren
St. Leon-Rot

Lkw-Unfall auf A6 - Fahrer eingeklemmt

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
8
Mehr erfahren

Bei der Anfahrt zur Unfallstelle bereiteten den Rettungskräften rücksichtslose Lkw-Fahrer Probleme, die, um schneller voranzukommen, verbotenerweise den linken Fahrstreifen nutzten und damit das Einrichten der Rettungsgasse behinderten. Gegen sechs Trucker seien Ermittlungen eingeleitet worden.

Kehrmaschine stürzt in Böschung

Auf der B 292 bei Waibstadt verunglückte ein 87-Jähriger tödlich. Er war mit seiner Kehrmaschine in einer Linkskurve ohne Fremdeinwirkung von der Straße abgekommen, die Böschung hinabgestürzt und frontal mit einem Baum kollidiert. Der Fahrer sei bei dem Aufprall eingeklemmt worden und habe nur tot geborgen werden können. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1