AdUnit Billboard

Impfungen ohne Termin im Impfzentrum - rund 55 Prozent im Landkreis durchgeimpft

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Bad Dürkheim. Im Impfzentrum Bad Dürkheim werden Corona-Impfungen ohne Termin angeboten. Die Aktion findet nach Angaben des Landkreises sowohl am Donnerstag, 22. Juli, als auch am Donnerstag, 29. Juli, jeweils von 8 bis 15 Uhr statt. „Man kann einfach vorbeikommen. Wenn Sie bisher noch nicht die Gelegenheit hatten, kommen sie ganz unkompliziert zu uns in die Salierhalle“, sagte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.  Impfberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Diese können sich dann mit dem mRNA-Impfstoff des Herstellers Biontech vor dem Coronavirus schützen lassen. Da keine Anmeldung erforderlich ist, könnten Wartezeiten entstehen. Die Mitnahme des Ausweises ist Voraussetzung. Wenn vorhanden, soll auch der Impfpass mitgebracht werden. Die Zweitimpfung wird fünf Wochen später verabreicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wer sich regulär einen Termin buchen will, kann das immer noch tun. „Mittlerweile können die Impfzentren frei gewählt werden, es wird nicht mehr automatisch nur nach dem Wohnort zugewiesen“, hieß es in der Pressemitteilung. Die Wartezeiten im Impfzentrum Bad Dürkheim seien aktuell kurz. „Es lohnt sich, sich jetzt zu registrieren“, erklärte Impfzentrumskoordinator Arno Fickus. „Selbst, wenn man noch keinen Termin zugewiesen bekommt, besteht eine hohe Chance, direkt angerufen zu werden“, so Fickus weiter.

Indes informierte der Kreis, dass nach den Daten des Landes rund 55 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner über 18 Jahren als durchgeimpft gelten. 68 Prozent erhielten bereits ihre Erstimpfung. Erfasst wurden hierbei sowohl die Impfungen aus den Impfzentren als auch bei den Hausärzten. „Das ist schon eine ganz gute Quote, aber da geht noch mehr“, äußerte sich Landrat Ihlenfeld zur Impfquote.

Mehr zum Thema

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1