AdUnit Billboard

Impfen ohne Termin in Kreis und Stadt

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Rhein-Neckar/Heidelberg. In den Impfzentren des Rhein-Neckar-Kreises und der Stadt Heidelberg werden ab Montag, 19. Juli, Corona-Impfungen ohne Termin angeboten. Es stehen jeweils alle vier Impfstoffe der Hersteller Biontech, Moderna, Johnson&Johnson sowie Astrazeneca zur Verfügung. 

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auf Kreisebene wird Astrazeneca dabei nur im Zentralen Impfzentrum (ZIZ) in Heidelberg angeboten. Eine Impfung mit dem Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers wird dort an jedem Tag möglich sein. Eine Kreuzimpfung mit Biontech oder Moderna können Astrazeneca-Erstgeimpfte entsprechend der Empfehlung der STIKO nach mindestens vier Wochen erhalten. Es bestehe in diesem Fall kein Wahlrecht des mRNA-Impfstoffs.

Die beiden mRNA-Impfstoffe der Hersteller Biontech und Moderna werden im Kreis von montags bis sonntags verspritzt. Wegen der logistischen Abläufe in den Impfzentren in Heidelberg, Weinheim und Sinsheim sei eine Wahl des mRNA-Impfstoffs nicht möglich. Freitags und samstags kommt zudem das Vakzin von Johnson & Johnson zum Einsatz, bei dem nur eine Impfung für den vollständigen Schutz nötig ist. Alle drei Impfzentren des Kreises sind jeweils von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Niedrigschwelliges Angebot auch in Heidelberg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In der Stadt Heidelberg seien alle vier Impfstoffe ausreichend vorhanden. „Keine Anmeldepflicht, einfach vorbeikommen und den Impfstoff aussuchen – noch niedrigschwelliger können wir das Impfangebot kaum machen“, sagte Oberbürgermeister Eckart Würzner. Personen ab 18 Jahren können sich im Gesellschaftshaus Pfaffengrund von montags bis samstags zwischen 8 und 19 Uhr vor dem Coronavirus schützen lassen.

Mehr zum Thema

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1