Tiere - Schäferhund von anderem Hund schwer verletzt Heftige Beißattacke

Von 
bjz/hr
Lesedauer: 
Der Schäferhund Arek wurde Opfer einer Beißattacke. © Tierarztpraxis Gräber

Laudenbach. Eine heftige Beißattacke eines unbekannten Hundes auf einen jungen Schäferhund zwischen Laudenbach und Hemsbach (Rhein-Neckar-Kreis) beschäftigt Tierfreunde in der Region. Mittlerweile sucht auch die Polizei Zeugen des Vorfalls, der sich bereits am Montag ereignete. Demnach war eine 42-jährige Laudenbacher Hobby-Tierzüchterin mit dem fünf Monate alten Schäferhund Arek in der Nähe einer ehemaligen Umspannstation unterwegs, als der fremde Hund – laut Zeugin ähnlich einer Dogge – über das junge Tier herfiel. Als sie in den Kampf eingriff, verpasste sie dem Angreifer unbewusst einen Kinnhaken, woraufhin dieser verschwand. Arek erlitt Verletzungen an Kopf, Brust und Vorderläufen. Er musste dreieinhalb Stunden lang operiert werden. Nun sucht die Polizei Zeugen unter Tel. 06201/71207. Die Hobbyzüchterin startete eine Facebook-Aktion, auch um den Hundehalter zu finden. bjz/hr