AdUnit Billboard
Kriminalität

Haftbefehl gegen 46-Jährigen: Verdacht auf Wohnungseinbruch in mehreren Fällen

Von 
Katharina Schwindt/pol
Lesedauer: 

Leimen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg ist Haftbefehl gegen einen 46-jährigen Mann erlassen worden. Er steht im dringenden Verdacht, am vergangenen Mittwochmorgen gegen 10 Uhr in eine Erdgeschosswohnung in Leimen-St. Ilgen eingestiegen zu sein. Über eine gekippte Balkontür soll sich der Mann laut Polizei Zutritt zur Wohnung verschafft und diese nach Wertgegenständen durchsucht haben. Der 46-Jährige wurde hierbei durch den nach Hause kommenden Wohnungsinhaber überrascht und von diesem bis zum Eintreffen der Polizei an Ort und Stelle festgehalten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ergaben, dass der 46-Jährige noch in zwei weiteren Fällen des Wohnungseinbruchdiebstahls in Leimen-St.Ilgen Ende Juni und Anfang Juli verdächtig ist. Auch in diesen beiden Fällen soll der 46-Jährige gekippte Fenster ausgenutzt haben, um sich Zutritt zu den Wohnungen zu verschaffen. Dabei soll er Ende Juni mehrere Schmuckstücke in Höhe von rund 2000 Euro aus einer Erdgeschosswohnung erbeutet haben. Rund eine Woche später soll er aus einer weiteren Erdgeschosswohnung ein Handy sowie ein Notebook gestohlen haben.

Der 46-Jährige wurde am Donnerstagnachmittag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl, der jedoch gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Ermittlungsgruppe Eigentum der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern derzeit an.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1