Kultur

Habsburger-Schau im Historischen Museum der Pfalz noch kein Besuchermagnet

Von 
sal
Lesedauer: 

Speyer. Das Historische Museum der Pfalz verzeichnet für das Jahr 2022 insgesamt 91 000 Besucher. Wie das Haus am Dienstag mitteilte, liegen die Zahlen bei einem Niveau von 40 Prozent im Vergleich zur Situation vor der Corona-Pandemie. Dennoch stellt Museumsdirektor Alexander Schubert fest, dass die Menschen mit Eröffnung der Landesausstellung „Die Habsburger im Mittelalter. Aufstieg einer Dynastie“ im Oktober 2022 sukzessive zurückgekehrt sind. „Im Verhältnis zu den beiden letzten Jahren mit den gravierenden Einschränkungen sind die Besucherzahlen wieder gestiegen“, sagt Schubert.

Insbesondere kämen aber derzeit noch viel weniger Reisegruppen zur Habsburger-Ausstellung als es bei den kulturgeschichtlichen Vorgängerprojekten „Medicus“ und „Richard Löwenherz“ der Fall gewesen sei. „Hier machen sich sicherlich die Maskenpflicht bei überregionaler Anreise mit dem Zug oder dem Reisebus sowie die gestiegenen Energiekosten bemerkbar“, vermutet der Museumsleiter. Sein Haus ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. 

 

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Kunst

Wie die Museen der Region ihre Bilanzen retten wollen

Veröffentlicht
Von
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren