AdUnit Billboard
Justiz

Getöteter 13-Jähriger in Sinsheim-Eschelbach - Mordanklage gegen 14-Jährigen

Von 
Mischa Krumpe
Lesedauer: 
Das Heidelberger Landgericht. © Philipp Rothe

Heidelberg. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat nach umfangreichen Ermittlungen Mordanklage gegen einen Jugendlichen zur Jugendkammer des Landgerichts Heidelberg erhoben. Dem 14-Jährigen wird vorgeworfen, im Februar in einem Waldstück bei Sinsheim-Eschelbach einen 13-jährigen Jungen getötet zu haben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Gesetz sieht bei Jugendlichen für Mord eine Jugendstrafe bis zu zehn Jahren vor.

Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, bestehe ein hinreichender Tatverdacht, dass der bereits unmittelbar nach der Tat am 24. Februar festgenommene und seitdem in Untersuchungshaft befindliche 14-Jährige sein Opfer hinterrücks mit mehreren Messerstichen tötete. Weiterhin hätten die Ermittlungen demnach ergeben, dass der Verdächtige dabei einem bereits geraume Zeit zuvor gefassten detaillierten Plan gefolgt sei. Motiviert haben soll den 14-Jährige unter anderem seine Eifersucht auf den 13-Jahrigen um die Gunst eines Mädchens.

Mehr zum Thema

Neckar-Bergstrasse

Trauermarsch mit rund 900 Teilnehmern für getöteten 13-Jährigen

Veröffentlicht
Von
kpl
Mehr erfahren
Nach Tod eines 13-Jährigen

Staatsanwalt: 14-jähriger Verdächtiger bestreitet die Tat

Veröffentlicht
Von
Stephan Alfter
Mehr erfahren
Tod eines 13-Jährigen

Mordverdächtiger war wenige Wochen zuvor in Psychiatrie

Veröffentlicht
Von
Stephan Alfter
Mehr erfahren

Die mit Hilfe von Sachverständigen geführten Ermittlungen hätten nach Angaben der Staatsanwaltschaft schließlich auch ergeben, dass davon ausgegangen werden könne, dass der angeschuldigte Jugendliche bereits strafrechtlich verantwortlich war - somit also nach seiner sittlichen und geistigen Entwicklung reif genug war, das Unrecht seiner Tat einzusehen und nach dieser Einsicht zu handeln.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Jugendkammer hat nun über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Anberaumung der Verhandlungstermine zu entscheiden. Bis zu einer etwaigen rechtskräftigen Verurteilung des Angeschuldigten gilt dieser als unschuldig.

Mehr zum Thema

Kriminalität

Polizei sieht Eifersuchtsmord

Veröffentlicht
Von
Stephan Alfter
Mehr erfahren
Obduktion soll Tathergang klären

Toter 13-Jähriger: Verdächtiger 14-Jähriger bereits für schweres Delikt bekannt

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Neckar-Bergstrasse

13-Jähriger tot aufgefunden - 14-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Redaktion Online

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1