Rhein-Neckar FDP nominiert Kreiskandidaten

Lesedauer: 

Dr. Gunter Zimmermann, Kreisvorsitzender der FDP, hat im Nebenzimmer der Viktoria-Gaststätte Bergfest gefeiert. Von den 16 Wahlkreisen leitete er nun die achte Nominierungsversammlung für die Kreistagswahl. Zwölf Freidemokraten verabschiedeten einstimmig die vorgeschlagene Liste. Derzeit ist die Partei mit zwei Sitzen für den Wahlkreis IV (Edingen-Neckarhausen, Ilvesheim, Ladenburg) im Kreistag vertreten. "Unser Ziel ist, einen dieser Sitze zu halten", erklärte Dietrich Herold, FDP-Vorsitzender in Edingen-Neckarhausen.

AdUnit urban-intext1

Herold, amtierender Kreisrat, führt auch die Liste an, nachdem seine Ratskollegin und langjährige Spitzenkandidatin Lieselotte Schweikert aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr antritt. Es folgen die sieben Bewerber der FDP für den Kreistag, in Klammer sind Alter, Wohnort und Beruf vermerkt.

1. Dietrich Herold (55, Edingen-Neckarhausen, Anwalt/Abteilungsleiter im Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband)

2. Wolfgang Luppe (68, Ladenburg, Dipl.-Kaufmann)

AdUnit urban-intext2

3. Christian Rödel (29, Ilvesheim, Student)

4. Hannelore Lueg (66, Edingen-Neckarhausen, Altenpflegerin im Ruhestand)

AdUnit urban-intext3

5. Dr. Horst Baumann (69, Ladenburg, Physiker)

AdUnit urban-intext4

6. Rüdiger Meyer (43, Ilvesheim, Dipl.-Betriebswirt/Dipl.-Wirtschaftsinformatiker)

7. Roland Bordne (58, Edingen-Neckarhausen, Elektromeister) ths