Verkehr Erneute Warnung vor Glatteis - Mehrere Unfälle

Von 
soz/pol
Lesedauer: 
Ein 18-jähriger Autofahrer ist aufgrund der glatten Straßen in Flörsheim-Dalsheim in das Gebüsch des Bürgerhauses gerutscht. © Polizei

Südwest/Rhein-Neckar. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt erneut vor Glatteis und Schneefall durch gefrorene Nässe. In Baden-Württemberg wird es am Mittwoch auch tagsüber rutschig auf den Straßen. 

AdUnit urban-intext1

In der Nacht auf Mittwoch ist es in der Rhein-Neckar Region aufgrund glatter Straßen zu Unfällen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich hierbei meist um Alleinunfälle mit Blechschäden.

Unter anderem war die Auffahrt auf die A61 in Richtung Hockenheim am Autobahnkreuz Speyer wegen eines umgekippten Lkws für mehrere Stunden gesperrt. In Flörsheim-Dalsheim ist ein 18-Jähriger aufgrund der Glätte und zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen. Er kollidierte laut Polizei mit einer Straßenlaterne und einem Gebüsch des Bürgerhauses. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Fahrer wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 

Auch in Ludwigshafen waren am frühen Morgen bei Unfällen mindestens drei Personen leicht verletzt worden, wie die Polizei mitteilte.

AdUnit urban-intext2

In Heppenheim im Kreis Bergstraße ist ein Kleinbus aufgrund glatter Straßen in ein parkendes Auto gerutscht. In Sinsheim, Eberbach und Bammental sind insgesamt fünf Autos jeweils durch Glätte ins Rutschen gekommen und dabei mit einer Leitplanke oder einem Bordstein kollidiert. Verletzt habe sich dabei niemand.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren