AdUnit Billboard
Industrie

Energieagentur befürchtet bei Gasstopp für Industrie große Einbrüche

Von 
dpa
Lesedauer: 

Stuttgart. Ein Stopp der Gasimporte aus Russland würde nach Ansicht der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg vor allem die Industrie treffen. Besitzer einer Gasheizung würden nicht die ersten sein, die von einer Abschaltung betroffen wären, sagte Volker Kienzlen, der Geschäftsführer der Landesagentur der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Montag). Eine Abschaltung würde aber für die Industrie massive Einbrüche bedeuten. "Die Wahrscheinlichkeit, dass bei mir zuhause das Gas nicht mehr aus der Leitung kommt, ist also nicht sehr hoch - aber es wird sicher nicht billiger." Die Zahlen wiesen darauf hin, dass eine komplette Kompensation des russischen Gases durch Importe von verflüssigtem Erdgas nicht möglich sein werde.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1