AdUnit Billboard
Affenpocken - Erster positiver Fall

Der Kreis Bergstraße meldet ersten Fall von Affenpocken

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 
Diese elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt reife, ovale Affenpockenviren (l) und kugelförmige unreife Virionen (r). © Cynthia S. Goldsmith

Rhein-Neckar. Im Kreis Bergstraße gibt es aktuell einen ersten Fall von Affenpocken. Wie aus einer Pressemitteilung des Kreises hervorgeht, war der entsprechende Laborbefund der virologischen Untersuchung auf Orthopoxviren am Freitag, 17. Juni positiv. Die betroffene 35-jährige Person befindet sich nun für 21 Tage in häuslicher Isolation.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Ermittlung von möglichen Kontaktpersonen läuft, die Benachrichtigung der entsprechenden Personen erfolgt durch das Gesundheitsamt.

Wie der Kreis Bergstraße mitteilt, sei laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) nach derzeitigem Wissensstand ein direkter, enger Körperkontakt oder ein Kontakt mit kontaminierten Gegenständen erforderlich. Derzeit wird daher  davon ausgegangen, dass im Kreis Bergstraße keine erhöhte Gefahr besteht, sich mit Affenpocken zu infizieren.  Der Kreis verweist für weitere Informationen zum Orthopox-Virus auf die Webseite des Robert-Koch-Instituts.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Gesundheit

Bislang 14 Affenpocken-Fälle im Südwesten nachgewiesen

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Affenpocken

Ministerium: Bislang 24 Affenpocken-Fälle im Südwesten nachgewiesen

Veröffentlicht
Von
dpa/lsw
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Krankheiten

WHO-Alarm wegen Affenpocken? Experten beraten in Genf

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1