Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg

Corona-Inzidenz sinkt weiter - Öffnungen im Rhein-Neckar-Kreis ab Mittwoch möglich

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Nach der Erholung am Wochenende ist die Inzidenz im Rhein-Neckar-Kreis am Montag wieder leicht auf 64,7 gestiegen. © dpa

Rhein-Neckar/Heidelberg. Insgesamt sind im Landkreis Rhein-Neckar und in der Stadt Heidelberg am Samstag 75 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. 64 Fälle davon entfielen nach Angaben des Landratsamts auf den Kreis, elf auf das Stadtgebiet. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie nun insgesamt 26.708 Menschen mit dem Virus infiziert, von denen 5.030 in Heidelberg wohnen. 

AdUnit urban-intext1

Die 7-Tage-Inzidenz liegt - bezogen auf die vom Landkreis täglich veröffentlichten Zahlen - im Rhein-Neckar-Kreis bei 71,5 und in Heidelberg bei 52,0. Damit sind die Zahlen im Vergleich zum Vortag rückläufig. Am Freitag belief sich die Inzidenz im Kreis bei 74,4. In der Stadt lag der Wert bei 57,6.

elementZudem wurde im Kreisgebiet ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus bestätigt. Im Rhein-Neckar-Kreis sind damit seit Ausbruch der Pandemie 399 Verstorbene bekannt, in Heidelberg verbleibt die Zahl der Verstorbenen bei 60. Als genesen gelten insgesamt 25.332 Personen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 768 im Kreis und 149 in der Stadt.

Öffnungen im Kreis frühestens ab Mittwoch möglich

AdUnit urban-intext2

Wenn die 7-Tage-Inzidenz im Rhein-Neckar-Kreis weiter konstant unter 100 bleibt, wären frühestens ab Mittwoch, 19. Mai, Öffnungen von Hotels und Gaststätten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen möglich. Die Bekanntmachung wird durch das Gesundheitsamt erfolgen. Dies ist frühestens am Montag der Fall, da die bundeseinheitlichen Regeln erst außer Kraft treten, wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen den Schwellenwert von 100 unterschreitet. Maßgeblich sind dafür die Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Diese können von den aktuellen Zahlen des Rhein-Neckar-Kreises abweichen. Derzeit weist das RKI für den Rhein-Neckar-Kreis eine Sieben-Tage-Inzidenz von 71,1 aus. 

In Heidelberg dagegen greifen ab Samstag, 15. Mai, weitreichende Öffnungsschritte nach der neuen Corona-Verordnung des Landes. Wie die Stadt am Freitag mitteilte, dürfen Hotels und andere Beherbergungsbetriebe öffnen. Gleiches gelte für die Außen- und Innengastronomie zwischen 6 und 21 Uhr. Für alle Einrichtungen gelte Maskenpflicht, Kontaktdatenübermittlung sowie die Einhaltung der Abstandsregeln.

AdUnit urban-intext3

Überall seien Obergrenzen der zulässigen Teilnehmerzahl vorgesehen. Der Zutritt sei nur mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis möglich. „Wir freuen uns alle, dass es wieder losgeht. Das ist eine tolle Perspektive, aber auch eine riesige Herausforderung“, betont Oberbürgermeister Eckart Würzner.

AdUnit urban-intext4

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen zu Neckar / Bergstraße (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz