Blaulicht

Cannabisanbau in Leinsweiler – Polizei beschlagnahmt rund 1000 Cannabispflanzen

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 
Die Tatverdächtigen hatten in der Indoorplantage über 1000 Cannabis-Pflanzen angebaut. © Polizei Landau

Leinsweiler. Die Polizei hat am Mittwoch in Leinsweiler ein Anwesen durchsucht und dort rund 1000 Cannabispflanzen beschlagnahmt. Wie die Polizei berichtet, waren an der Durchsuchung in den frühen Morgenstunden neben Polizeikräften der Kriminalpolizei Landau auch Spezialkräfte beteiligt, im Einsatz waren insgesamt 80 Personen. Ein 36-jähriger und ein 30-jähriger Mann, beide ohne festen Wohnsitz waren laut Polizei für den Betrieb der Indoor-Plantage verantwortlich. Die Polizei nahm beide fest. Zudem durchsuchten die Beamtinnen und Beamten die Wohnung eines dritten mutmaßlichen Tatbeteiligten, einem 33-jährigen Mann aus der Südpfalz, und beschlagnahmten dort einen fünfstelligen Bargeldbetrag.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau wurden der 36-jährige und der 30-jährige Mann dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landau vorgeführt, der Haftbefehl gegen beide erließ. Sie wurden noch am selben Tag in Justizvollzugsanstalten gebracht. Der 33-Jährige kam wieder auf freien Fuß. Die Polizei verdächtigt den 36-Jährigen, für den Betrieb einer weiteren Cannabisplantage mit verantwortlich gewesen zu sein, die bereits im April dieses Jahres im Kreis Südliche Weinstraße ermittelt wurde. Bei diesen Ermittlungen nahm die Polizei bereits zwei weitere mutmaßlich an dem Betrieb der Anlage beteiligte Männer fest. Die Ermittlungen, auch zur konkreten Tatbeteiligung aller Tatverdächtigen, dauern an.

Redaktion

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Justizvollzugsanstalt Drogenring im Gefängnis? Weitere Festnahmen in Heilbronner Fall

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Polizei Frauen in Disko belästigt - 17-Jähriger nach mehreren Delikten in Untersuchungshaft

Veröffentlicht
Mehr erfahren