Pandemie - Zwei Mitarbeiterinnen in Frankenthal positiv getestet Britische Mutante in Kitas

Von 
red
Lesedauer: 

Frankenthal. Drei Mitarbeiterinnen in zwei städtischen Kindertagesstätten in Frankenthal wurden am Wochenende positiv auf das Coronavirus getestet. Alle Eltern wurden von den Einrichtungen informiert. Zwischenzeitlich steht fest, dass bei einer der infizierten Mitarbeiterinnen die britische Mutation vorliegt.

AdUnit urban-intext1

Die beiden Mitarbeiterinnen befinden sich in Quarantäne, die am Wochenende landesweit verschärft wurde. Enge Kontaktpersonen und Hausstandsangehörige des Infizierten müssen einem PCR-Test machen. Ab dem Tag der Testung beginnt eine 14-tägige Quarantäne, die nicht durch einen negativen Test vorzeitig beendet werden kann. Bei einer Mutation ist frühestens am elften Tag ein weiterer Test fällig. Ist dieser negativ, läuft die Quarantäne nach 14 Tagen aus. Ist er positiv, verlängert sie sich um sieben Tage. red