Justiz - Prozess gegen Neuhofener wird neu verhandelt BGH hebt Urteil auf

Von 
jei
Lesedauer: 
Der Angeklagte bei der Verhandlung im August 2019. © Klaus Venus

Frankenthal/Neuhofen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ein Urteil des Frankenthaler Landgerichts gegen einen Neuhofener aufgehoben, der seine Frau mit zwei Kopfschüssen getötet hat. Der damals 69-Jährige war im Februar 2020 wegen Totschlags und unerlaubten Waffenbesitzes zu einer Haftstrafe von neuneinhalb Jahren verurteilt worden.

AdUnit urban-intext1

Der BGH rügt in seinem am Dienstag veröffentlichten Beschluss, „dass die Strafkammer das Mordmerkmal der Heimtücke mit nicht tragfähigen Erwägungen verneint hat“ – und gibt damit der Revision der Staatsanwaltschaft recht. Diese hatte eine lebenslange Haftstrafe gefordert. Eine andere Kammer des Landgerichts muss sich nun mit dem Fall beschäftigen. jei