Blaulicht

Bei Kontrolle auf A6 bei Hockenheim geflüchtet - Drogendealer in Haft

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 

Hockenheim. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim ist ein Haftbefehl gegen einen 32-Jährigen erlassen worden, der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Wie die Staatsanwaltschaft Mannheim und das Polizeipräsidium Mannheim gemeinsam mitteilen, steht der Mann im dringenden Verdacht, schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben.

Der Verdächtige sollte bei einer Routinekontrolle am Dienstagnachmittag auf der A 6 am Autobahndreieck Hockenheim kontrolliert werden. Die Polizeikräfte stellten dabei in seinem Wagen rund 390 Gramm Kokaingemisch im Handschuhfach fest. Der Mann flüchtete daraufhin zu Fuß in den angrenzenden Wald, den Aufforderungen stehenzubleiben, kam er nicht nach. Die Polizeikräfte nahmen den  Tatverdächtigen letzten Endes fest.

Nach Angaben der Ermittler waren die am Pkw des Tatverdächtigen angebrachten Kennzeichen zwar auf ihn zugelassen, aber nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Festnahme

Drei Männer wegen Drogenhandels in Mannheim in U-Haft

Veröffentlicht
Von
Julia Korb
Mehr erfahren

Die Staatsanwaltschaft Mannheim beantragte beim Amtsgericht Mannheim einen Haftbefehl wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr gegen den Verdächtigen. Er wurde am Mittwoch der Haft- und Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Mannheim vorgeführt, die den Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Anschließend wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Redaktion