AdUnit Billboard
Blaulicht

Autofahrer begeht Unfallflucht – nach seiner Festnahme beleidigt und verletzt er zwei Polizisten

Von 
sapo / pol
Lesedauer: 

Weinheim. Ein Autofahrer ist am Mittwochmittag nach einem Unfall in Weinheim geflüchtet und hat sich bei seiner Festnahme den Polizisten gegenüber aggressiv verhalten. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann bei Rot über den Kreuzungsbereich an der Mannheimer Straße gefahren. Dabei hat er den Wagen einer 69-jährigen Frau touchiert und ist geflüchtet. Aufgrund einer Zeugenaussage konnte die Polizei den Flüchtigen mitsamt dem mit erheblichen Frontschäden abgestellten Wagen in seiner Werkstatt in Viernheim antreffen. Der 43-jährige Beschuldigte beleidigte unvermittelt die Polizisten und wurde zunehmend aggressiver, als die Polizisten ihn mit zum Revier brachten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei einem Toilettengang auf dem Polizeirevier versuchte der circa 140 Kilogramm schwere Mann die Beamten einfach umzurennen und zu flüchten. Als dies nicht gelang, schlug er gezielt mit seiner Faust auf die beiden Beamten ein, die  leicht verletzt wurden. Bei der Blutentnahme, die nur unter Anwendung von unmittelbarem Zwang der Beamten möglich war, spuckte der 43-Jährige um sich. Dabei traf er auch den Polizeivertragsarzt im Gesicht. Was letztendlich zu dem mentalen Ausnahmeverhalten des Mannes geführt hat, werden die weiteren polizeilichen Ermittlungen ergeben. Die Polizei schließt Alkoholbeeinflussung aus. Der Mann wurde aufgrund seines Zustandes  in eine Fachklinik eingeliefert.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1