AdUnit Billboard
Wetter

Außergewöhnlich warmes Silvester im Südwesten

Von 
dpa/lsw
Lesedauer: 

Stuttgart. Der Silvestertag im Südwesten ist außergewöhnlich mild ausgefallen und hat vielerorts für neue Temperaturrekorde gesorgt. Bei der landesweiten Höchsttemperatur an Silvester wurde ein neuer Rekord in Baden-Württemberg aber knapp verpasst, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am wärmsten war es am 31. Dezember 2021 demnach in Freiburg mit 16,9 Grad Celsius. Eine höhere Temperatur war zuvor - auch deutschlandweit - nur in Müllheim im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald gemessen worden: mit 17,0 Grad am Silvestertag 1961. Auch dort blieb die Temperatur mit 16,6 Grad unter der damaligen Höchstmarke.

Dennoch zeigte sich der letzte Tag des Jahres vielerorts sehr mild und sorgte in Dutzenden Städten im Südwesten für Temperaturrekorde. An der Messstation in Stuttgart-Echterdingen etwa verzeichnete der DWD eine Höchsttemperatur von 14,6 Grad. Das lag deutlich über der bislang dort verzeichneten Höchstmarke von 13,9 Grad im Jahr 2017 - einem Jahr, in dem ebenfalls zahlreiche neue Rekorde im Land aufgestellt wurden. Platz zwei und drei der wärmsten Orte an Silvester gehen an den Kreis Breisgau-Hochschwarzwald mit Buchenbach (16,0 Grad) und Lenzkirch-Ruhbühl (15,7 Grad).

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1