Jubiläum - Von Eva Buckman gegründet / Sechs Gruppen Afrika-Chöre feiern heute

Von 
red
Lesedauer: 

Heidelberg/Walldorf. Die Moko-Chöre unter Leitung der Heidelberger Musik-Dozentin Eva Buckman feiern Jubiläum: Begonnen hatte alles mit einer ersten Chorgründung schon vor 20 Jahren, und in diesem Jahr haben nun zwei der bestehenden Chöre Geburtstag: „Mokolé“ wird 15, „Mokosheela“ zehn Jahre alt. Das wird an diesem Freitag, 18. Oktober, mit einem Jubiläumskonzert in Walldorf (Evangelische Kirche, 19 Uhr) gefeiert. „Mokoyam“ – so heißen die sechs Chöre mit bis zu 100 Sängern bei ihren gemeinsamen Auftritten – besteht aus drei Heidelberger Chören mit wöchentlichem Proben-Rhythmus: „Mokolé“, „Mokoyaala“ und „Mokosheela“, sowie drei Projektchören, die jeweils einmal im Monat in Workshops zusammen kommen. Es sind „Mokolela“ Heidelberg, „Mokosaana“ Achern, und – als jüngster – „Mokosole“ Schwäbisch Hall. Viele Reisen führten die Sänger nach Südafrika, Eswatini, Lesotho, Ghana und Kenia. Umgekehrt waren oft Chöre hier zu Gast, vor allem der Lesedi Show Choir aus dem südafrikanischen Heidelberg (bei Johannesburg).