AdUnit Billboard
Blaulicht

Älterer Mann in Weinheim von Betrügerinnen um 14 000 Euro gebracht

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 

Weinheim. Zwei Frauen, die sich als hilfsbedürftig ausgaben, haben einen älteren Herrn in Weinheim um 14 000 Euro betrogen. Wie die Polizei mitteilt, fanden die Betrugsdelikte im Zeitraum zwischen Samstag, 27.08. und Samstag, 10.09. statt. In dem Zeitraum waren die beiden Frauen zu Fuß im Friedrich-Ebert-Ring unterwegs und klingelten an den Haustüren der dortigen Anwohner, angeblich um Geld für Tiere in Not zu sammeln.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nachfolgend kam es in diesem Zusammenhang zu mehreren Kontaktaufnahmen zwischen dem älteren Mann und den Betrügerinnen. Als der Senior ihnen beim ersten Mal Bargeld übergab, wurde er an darauffolgenden Tagen sogar durch eine der beiden Täterinnen erneut in in seiner Wohnung aufgesucht. Unter Vortäuschung falscher Tatsachen wurde er nach Polizeiangaben um insgesamt 14 000 Euro betrogen.

Der Polizei liegen bislang keine weiteren Hinweise oder Beschreibungen zu den beiden Täterinnen vor. Weitere Geschädigte oder Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim unter der Rufnummer 06201 1003 0 in Verbindung zu setzen.

Redaktion

Mehr zum Thema

Kriminalität Mannheimer Betrüger verhaftet: Senioren um Vermögen gebracht

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1