AdUnit Billboard
Luxusautos beschädigt

80-Jähriger fährt in Autohaus und hinterlässt mehr als 100.000 Euro Schaden

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Symbolbild © Sebastian Gollnow

Neckargemünd. Mehr als 100.000 Euro Schaden hat ein 80-jähriger Pkw-Fahrer hinterlassen, der mit seinem Fahrzeug in ein Autohaus in Neckargemünd gefahren ist. Dabei wurden nach Polizeiangaben vom Mittwoch zwei Luxuswagen der Marke Porsche und Maserati beschädigt. Vier weitere Autos und ein Anhänger wurden bei dem Unfall im Ortsteil Mückenloch ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Senior war am Dienstag mit seinem Auto gegen 10.15 Uhr in der Talstraße unterwegs, als er aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam und im Anschluss in das Autohaus krachte. „Durch die Wucht des Aufpralls schob er ein Auto gegen den Verkaufsraum des Autohauses, sodass hierdurch die Scheibe sowie die Fassade beschädigt wurden“, berichtete ein Sprecher der Polizei.

Ein weiterer Wagen sei im Verlauf des Unfalls durch ein geschlossenes Rolltor der Werkstatt des Autohauses geschoben worden. Dadurch wurden verschiedene hochwertige Werkstatteinrichtungen beschädigt. Erst in der Werkstatthalle kam der Mann mit seinem Auto an einem dort abgestellten Porsche zum Stehen. Der Mann blieb bei dem Unfall unverletzt.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1