AdUnit Billboard
Blaulicht

20-Jähriger flüchtet in BMW vor Polizei

Von 
pol/Michael Wiegand
Lesedauer: 

Rauenberg. Am späten Donnerstagnachmittag hat ein Autofahrer sich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht, als er vor einer Polizeistreife auf der B39 in Höhe Rauenberg flüchtete. Hierbei sollte laut Mitteilung der Polizei ein mit vier Personen besetzter dunkler BMW gegen 17.40 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, als das Fahrzeug plötzlich mit hoher Geschwindigkeit davonfuhr.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dabei überholte der Fahrer auf der B39 zwischen Rauenberg und dem Abzweig Rotenberg andere Autos in riskanter Weise, die dadurch möglicherweise gefährdet wurden. Als der 20-Jährige im Zentrum von Rotenberg gestoppt wurde, kam es zum Zusammenstoß mit dem Einsatzfahrzeug der Polizei. Die Insassen flüchteten daraufhin zu Fuß in unterschiedliche Richtungen, konnten aber im Zuge der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen allesamt gestellt werden.

An der erfolgreichen Suche war auch ein Polizeihubschrauber beteiligt. Warum der 20-Jährige und seine 17- bis 18-jährigen Begleiter flüchteten, ist aktuell Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die der Verkehrsdienst Heidelberg aufgenommen hat.

Am Einsatzfahrzeug der Polizei entstand ein Sachschaden von 1000 Euro, am BMW in Höhe von 1500 Euro. Verletzt wurde niemand.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Zeugen des Vorfalles, die sachdienliche Hinweise geben können oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst Heidelberg unter der Telefonnummer 0621/ 174 4110 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1