Verkehrsunfall 20-Jähriger fährt sich beim Wendemanöver auf Grünstreifen fest

Von 
dpa/lrs
Lesedauer: 

Niederkirchen. Ein 20-jähriger Autofahrer ist bei einem Wendemanöver in Niederkirchen (Landkreis Bad Dürkheim) auf einem Grünstreifen eingesunken und hat dabei sein Fahrzeug beschädigt. Beim Versuch sich frei zu fahren, grub sich das Auto tief in den Morast ein, sodass das Fahrzeug aufsetzte, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Bei dem Vorfall am Freitagabend wurde auch die Kupplung des Autos beschädigt. Eine Streife hatte das Fahrzeug mit Warnblinklicht auf dem aufgeweichten Grünstreifen vorgefunden. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren