Leiche im See - kein Verschulden Dritter festgestellt

Von 
pol/tbö
Lesedauer: 

Böhl-Iggelheim. Der Mann, der am Sonntag tot in einem Badesee in Böhl-Iggelheim gefunden wurde, ist durch Ertrinken gestorben. Wie die Staatsanwaltschaft Frankenthal und das Polizeipräsidium Rheinpfalz gemeinsam mitteilten, ergab eine Obduktion, dass der 47-Jährige aus Haßloch ohne das Verschulden Dritter ums Leben kam. Auch Hinweise auf eine Vorerkrankungen liegen nicht vor. 

AdUnit urban-intext1

 

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren