Pandemie Coronavirus: Drei weitere Todesfälle in Mannheim

Von 
afs
Lesedauer: 
Symbolbild. © dpa

Mannheim. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim hat am Montagabend drei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus aus den letzten Tagen bestätigt. Demnach verstarb heute ein über 70 Jahre alter Mann aus Mannheim, am Samstag eine über 70-jährige Mannheimerin in einer Klinik außerhalb und bereits am Freitag ein über 80 Jahre alter Mann in einem städtischen Krankenhaus. Wie die Stadtverwaltung in einer Pressemeldung erklärte, wurden dem Gesundheitsamt zudem heute zwei neue Fälle von nachgewiesenen Corona-Infektionen gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim insgesamt auf 438.

Mehr zum Thema

Videobotschaft „Neue Normalität“ - OB Kurz schwört Mannheimer ein

Veröffentlicht
Von
Stefan Proetel
Mehr erfahren

Einzelhandel und Nahverkehr Die meisten Mannheimer halten sich an die Maskenpflicht

Veröffentlicht
Von
Christian Schall
Mehr erfahren

Lokales Wie das Coronavirus Mannheim verändert hat

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren