AdUnit Billboard

Zu den hohen Energiepreisen

Lesedauer

Zum Thema Strompreise:

„Wir arbeiten am großen Bauwerk, und die Architektur dieses Bauwerkes hängt von vielen Einzelteilen ab...“ Dies ist die Botschaft von der Klausur des Kabinetts in Meseberg. Nur jedes Bauwerk benötigt einen Plan, den ich leider nirgendwo erkennen kann. Sichtbar waren drei Architekten. Ob alle auch den gleichen Plan im Kopf haben? Die im Artikel beschriebene Ermittlung des Strompreises kann nur Kopfschütteln erzeugen. Haben diese Berechnungsmethode wieder Berater aus den Energiekonzernen geschrieben? Es sieht so aus, denn zum Wohle des Stromkunden ist dies nicht, im Gegenteil. Hoffentlich schafft es die Politik diesmal, eine schnelle und umsetzbare Änderung vorzunehmen, aber bitte ohne neue Umlagen und Abgaben.

Versandform
Von
Rainer Tiede
Ort
Biblis
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Was soll denn dann noch die EEG-Förderung, außer man will die Erzeuger erneuerbaren Stromes bei einem Überangebot mit garantierten Vergütungen vor niedrigen Großhandelspreisen schützen und damit vor dem Wettbewerb?

Befeuert die Inflation

Die Gewinne der Erzeuger erneuerbarer Energien sind im Übrigen aufgrund der gestiegenen Großhandelspreise so exorbitant gestiegen, dass Habeck auch sie in die Überlegung für eine „Übergewinnsteuer“ einschließt. Das würde dann bedeuten, der Staat zwingt die Steuerzahler und Stromkunden, den Erzeugern erneuerbaren Stromes Geld zu zahlen, was er dann mit der Übergewinnsteuer einkassiert. Das ist weder sozial noch marktwirtsc

Versandform
Von
Joachim Schneider
Ort
Weinheim
Datum

Mehr zum Thema

Leserbrief Stimmen zur Corona-Politik

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief Zum Thema Oben-Ohne

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief Zu den Energiekosten

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1