AdUnit Billboard

Zu Corona und Impfen

Lesedauer
Kinder ab zwölf Jahren können sich gegen Corona impfen lassen – für Jüngere besteht diese Möglichkeit noch nicht. © dpa

Zum Thema Corona:

Schon der Gedanke ist zu verwerfen, die Impfunwilligen mit einer Prämie zu ködern. Unwillkürlich drängt sich die Frage auf, wo ist die Prämie der Geimpften? Wenn sich schon die Politik mit der Impfpflicht schwertut, den Paragrafen eins des Grundgesetzes mit einer Ergänzung in einer ungewöhnlichen Situation zu rechtfertigen, dann kann man an der Demokratie zweifeln.

In der Bekämpfung einer weltweiten Pandemie geht es nicht um den Einzelnen, sondern um die gesamte Menschheit. Jeder Einzelne hat vielmehr dazu beizutragen, die „Geißel“ zu besiegen.

 

Versandform
Von
Elisabeth Weiss
Ort
Mannheim
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Eigentlich sind tatsächlich alle Argumente für oder gegen das Impfen in diesem Glaubenskrieg um Corona auf dem Tisch. Es gäbe nichts mehr zu dem Kommentar von Frau Emmrich zu sagen, wäre da nicht dieser arrogante, herablassende Ton und die Besserwisserei, die (auf beiden Seiten) unerträglich ist. Fast hat man das Gefühl, Frau Emmrich ärgert sich, dass die Infektionszahlen zurückgehen und Virologen nicht genau wissen warum.

Aber die Krönung in dem Kommentar ist (Zitat): „… dass sie sich nicht impfen lassen will, weil ihr bester Freund nach der Impfung verstorben sei und ein anderer sich bis heute schlapp und anfällig fühle ...“, ob es einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung gibt, ist unklar.

Treten solche Symptome aber nach einer Covid-Infektion oder -Erkrankung auf, ist jedoch sofort klar: Das ist Long Covid. Wenn Unklarheit in einem bedauerlichen Todesfall nach einer Impfung besteht, dann müsste dies auch nach einem ebenso bedauerlichen Todesfall gelten, der als „mit oder an Covid 19“ ausgewiesen ist.

Unklarheiten jeder Art zu beseitigen wäre hilfreich gewesen, Verschwörungstheorien, Leugnungszenarien, aber auch die Verbreitung von panischer Angst in der Bevölkerung zu verhindern, statt die unsägliche RKI Formel: „mit oder an Covid 19“ kritiklos und ohne zu hinterfragen zu übernehmen.

Hören Sie alle doch bitte endlich auf, zu moralisieren. Das ist im Zusammenhang mit einer Krankheit – egal welcher Art – nicht hilfreich, und bezogen auf Corona sogar kontraproduktiv.

 

Versandform
Von
Rolf Menz,
Ort
Wilhelmsfeld
Datum
AdUnit Mobile_Footer_1