Widerspricht Gleichstellung

Lesedauer

Zum Interview mit Astrid Fehrenbach „Wir wollen niemanden bekehren, sondern helfen beim Ausstieg“ vom 5. November:

Durch unsere Initiative www.mannheim-gegen-sexkauf.de sind wir mit dem Thema Prostitution in Mannheim, besonders in der Lupinenstraße sehr vertraut. Wir können der Aussage von Frau Astrid Fehrenbach, Leiterin von Amalie, nur zustimmen, das Rotlichtviertel Lupinenstraße nicht an den Stadtrand verlegen. Am Stadtrand sind auch unserer Meinung nach die Frauen in der Prostitution durch Amalie schwer erreichbar. Verachtenswert finden wir ein Schnellrestaurant in der Lupinenstraße, um nach dem Burger oder vor dem Burger noch nebenbei ins Bordell zu gehen und so den Bordellbesuch zu verharmlosen und salonfähig in unsere Zivil-Gesellschaft einzuführen – als ganz selbstverständlich.

Die Länder Frankreich, Irland, Island, Israel, Norwegen, Kanada, Nordirland und Schweden haben das Nordische Modell eingeführt, das beinhaltet ein Sexkaufverbot, Bestrafung der Freier, Zuhälter und Bordellbetreiber, echte Ausstiegshilfen für die Prostituierten und Aufklärung der Öffentlichkeit über die Schädlichkeit der Prostitution. Deutschland ist leider zum Bordell Europas geworden, wie auch eine ZDF-Dokumentationssendung die Situation darlegt. Wir sehen durch die „legale“ Prostitution in Deutschland das Grundrecht Art. 1 GG, die Würde des Menschen ist unverletzbar, beschädigt und Art. 3 GG, (2), Männer und Frauen sind gleichberechtigt, schwer beschädigt.

Für Nordisches Modell

Prostitution widerspricht fundamental der Gleichberechtigung und Gleichstellung von Männern und Frauen gemäß unserem Grundgesetz. Deswegen arbeiten wir für die Einführung des Nordischen Modell in Deutschland, dem schon viele Bundestagsabgeordnete aus CDU, SPD und Grünen zustimmen. Denn mit dem Nordischen Modell brauchen wir keine Lupinenstraße mehr und müssen dort nicht unsere Kinder, Mädchen und Frauen vor der Prostitution schützen.

Versandform
Von
Damaris Köhler und Richard Heil
Ort
Mannheim
Datum

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/3EzzRm0 

Mehr zum Thema

Leserbrief Nur zwei Schlupflöcher

Veröffentlicht
Kommentar von
Jürgen Jakob
Mehr erfahren