Von Ideologie getriebene Politik

Lesedauer

Zum Artikel „Autofreie Wochenenden in der Innenstadt abgelehnt“ vom 9. Dezember:

Jetzt reicht’s, was kommt denn hier noch. Vegane Ernährung beim Stadtfest, Verkehrsversuch, Stühle auf Kreuzungen – Mannheim ist eine moderne atmende Stadt. Die Damen und Herren, die hier Ideologie getriebene Politik machen, sind in der falschen Stadt. Wer sich einmal vor Augen führt, dass Steuern die Radwege und ökologische Projekte finanzieren, die aber erst kommen, wenn Geld verdient wird, sollte seine Anträge einmal auf Realisierbarkeit und Fakten prüfen.

Der Herr mit dem Zopf, samt seiner Vasallen, verliert jedes Maß und den Bezug zur Realität. Die Mannheimer wollen keine autofreie Stadt, sondern eine verkehrsberuhigte. Der Einzelhandel, der in hohem Maße Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellt, kann nur Steuern bezahlen, wenn er in die Lage versetzt wird, Geld zu verdienen. Das geht autofrei nicht. Das Geld wächst nicht auf den Bäumen, es muss verdient werden. Dies geht nur mit einem florierendem Handel. Darüber sollten die Ideologen mal nachdenken.

Versandform
Von
Ulrich Merkel
Ort
Mannheim
Datum

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3hq8vpY