Traurig und beschämend

Lesedauer

Leserbrief zu „DFB prüft Klage gegen den Weltverband“ (FN, 23. November)

Es ist traurig und beschämend, dass die Nationen, die sich ursprünglich für das Tragen der „One Love“-Kapitänsbinde entschieden hatten, vor den angedrohten Sanktionen des mafiös anmutenden Weltfußballverbandes FIFA eingeknickt sind. Sie werden für ihren Verzicht auf Tragen der Binde weltweit zu Recht heftig kritisiert.

Wie würde wohl der schäbige FIFA-Präsident dastehen, wenn sich Nationen wie Frankreich, England, Deutschland und andere dazu entschlossen hätten, auf das Turnier zu verzichten und sofort abzureisen, wenn sie die Armbinde nicht tragen dürfen? Das Turnier wäre zur Farce geworden. Aber in unserer Welt gelten Macht und Geld weit mehr als Ehre und aufrechte Haltung.

Versandform
Von
Dr. Sigurd Zapf
Ort
Datum

Mehr zum Thema

Debatte

Müssen wir mehr schlafen, Herr Hari?

Veröffentlicht
Von
Johann Hari
Mehr erfahren

Kommentar Schaut besser hin

Veröffentlicht
Kommentar von
Christian Unger
Mehr erfahren