AdUnit Billboard

Stadtrat soll sich an eigene Nase fassen

Lesedauer

Zum Thema Straßenumbenennungen:

Der Leserbrief von Herrn Niemeyer hat mir wirklich gefallen. Unabhängig von der Berechtigung einer Überarbeitung der Straßennamen ist es ärgerlich, dass die betroffenen Bewohner als verschroben oder uneinsichtig dargestellt werden. Der Stadtrat tut ja gerade so, als ob die Bewohner selbst seinerzeit sich diese Namen ausgesucht hätten.

Der Stadtrat sollte sich hier an der eigenen Nase packen, beziehungsweise die damaligen Stadträte angreifen. Die neuen Namen sollten einfach zu schreiben und zu buchstabieren sein, man denke auch an das Ausfüllen von Formularen. Niemand will seine Straße ständig buchstabieren müssen, weil niemand solche Namen je gehört hat. Da spätere Generationen über mögliche heutige Sünden oder Verfehlungen der neuen Namenspaten stolpern könnten, wären unverfängliche Straßennamen wie schon vorgeschlagen am sinnvollsten: Bodenseestraße, Wolfgangseestraße und so weiter.

Versandform
Von
Stefan Munz
Ort
Mannheim.
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1