AdUnit Billboard

Praktikum in Afrika

Lesedauer

Zum Artikel „Handgreiflichkeiten bei Straßenblockade“ vom 14. Juni:

Allen Umweltaktivisten der gerade sehr aktiven Organisation „Letzte Generation“ empfehle ich ein sechswöchiges „Praktikum“ in Afrikas Notstandsgebieten. Sicher finden sie viel Verständnis und Unterstützung unter der notleidenden Bevölkerung zum Beispiel in Somalia! Dort wäre aktive Hilfe sicher angesagt. Ein Festkleben auf den dortigen Wüsten-Highways würde auch nicht zu extremen Verkehrssituationen im Berufsverkehr führen. Doch Vorsicht! Kommt dort eine hilfreiche Hand, die die Hände wieder von Mutter Erde löst? Kleben Sie wohl, oder andersrum: Schwamm, äh, Wüstensand drüber. Also ab mit denen in die Wüste!

Versandform
Von
Werner Ehret
Ort
Mannheim
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3QLzDwz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1