AdUnit Billboard

Mitleid fehl am Platz

Lesedauer

Zum Artikel „Symbol der Einheit der Christen“ vom 1. April:

Die aus der Not erfolgte Fusion der christlichen Kirchen in Neuostheim sollte eine Initialzündung für weitere Zusammenschlüsse sein. Auf der Vogelstang war die Ökumene schon vor 50 Jahren erfolgreicher als in jeder anderen Gemeinde. Leider ist sie immer wieder durch Verhinderer ausgebremst worden.

Gerade auf der Vogelstang, wo die Evangelische Gemeinde noch nie eine Kirche besaß, obwohl zwei geplant waren, würde es gut passen, wenn die Evangelische Kirche durch Miteigentum oder Anmietung die 12-Apostel Kirche mit den Katholiken teilen würde. Dies wäre nicht nur ein Beitrag zur endgültigen Festigung der Ökumene, sondern auch zu verantwortungsvollem Umgang und weniger Verschwendung von Kirchensteuergeldern.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit abzuwarten, bis so viele sich aus den Kirchen verabschiedet haben, dass diese in der Bedeutungslosigkeit versinken. Mitleid wäre dann fehl am Platz.

Versandform
Von
Volker Kögel
Ort
Mannheim
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3LXXRA6

AdUnit Mobile_Footer_1