AdUnit Billboard

Immer einen Richtigen treffen

Lesedauer

Zum Artikel „Weltweit 180 Brandherde“ vom 26. März:

Vergleicht man die in der Charta der Vereinten Nationen festgeschriebenen Erklärungen der Menschenrechte und das Selbstbestimmungsrecht der Völker mit der Aufzählung der zur Zeit tobenden Kriege auf der Welt, bleibt nur Resignation. Die kriegführenden Staaten, teils Mitgründer der UN/UNO und Unterzeichner der UN Charta müssten umgehend diese Vereinigung verlassen.

Das Hegemoniestreben der großen Wirtschaftsnationen und deren politischen Handlungsweisen stehen im krassen Widerspruch zu der einstmals unter dem Eindruck zweier Weltkriege entstandenen Gründung der UN/UNO. Die Bolsonaros, Erdogans, Trumps, Xi Jipings, Orbans, Putins, Baschar Al-Assads, Mullahs, Netanjahus und alle Möchtegern-Napoleons dieser Welt in einen Sack gesteckt und drauf los geprügelt – es würde immer einen Richtigen treffen. (Werner Vogt, Mannheim)

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3dpSVVd

Mehr zum Thema

Konfliktbarometer

Weltweit 180 Brandherde

Veröffentlicht
Von
Stefanie Ball
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1