AdUnit Billboard

Genug Lebenserfahrung

Lesedauer

Zum Thema Corona:

Die Bürger haben sich in der Vergangenheit dreimal oder auch viermal impfen lassen, obwohl die Skepsis oft groß war. Aber es gab Vertrauen in die Aussage, das damit das Virus bekämpft und das normale Leben wieder hergestellt wird. Wenn nun Herr Lauterbach diese Impfungen mit einem Federstrich annulliert und alles wieder von vorne beginnt, dann fehlt mir jedes weitere Vertrauen in eine derartige Politik.

Und in einem Jahr dann das gleiche Spielchen wieder, und in zwei Jahren und so weiter? Und eine wissenschaftliche Grundlage für eine Dauerimpfung ist nicht bekannt. Oder müssen die Abermillionen Impfdosen verbraucht werden und Neue sind ja auch schon wieder bestellt. Die Pharmabranche freut sich und von Übergewinnen spricht man nur bei den Ölkonzernen. Alle Nachbarländer haben die Maßnahmen abgeschafft und es funktioniert. Nur in Deutschland gilt im ÖPNV Maskenpflicht, im dann danach vollen Biergarten oder Stadion nicht. Im Reisebus nicht, im Stadtbus ja. Im Flughafen Frankfurt gilt keine Maskenpflicht, aber im Flugzeug mit der besten Lüftung und mit Filteranlagen ist wieder eine Maske zwingend. Ist sowas nachvollziehbar? Nein.

Nicht fremdbeschützt

Das sind Relikte aus dem „Corona-Werkzeugkasten“ der Politik, die sich weigert, den Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu gewähren. Ich möchte nicht zwangsweise fremdbeschützt werden. Und insbesondere ältere Menschen haben genug Lebenserfahrung und Wissen über sich selbst um zu entscheiden, wie sie sich verhalten und schützen.

Versandform
Von
Rainer Tiede
Ort
Biblis
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Mehr zum Thema

Kommentar Politik ist gefragt

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief Könnte man es nicht so lassen?

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1