Gefährliche Raketen

Lesedauer

Zum Artikel „Beim Sommerfest am See knallen die letzten Raketen“ vom 22. Mai:

AdUnit urban-intext1

Bertolt Brecht zitierte einst „Damit die Ungerechtigkeit siegt, braucht es nur das Schweigen der Menschheit” – oder der CDU-Fraktion im Heddesheimer Gemeinderat. Zum Glück gibt es jetzt im GR Fraktionen, die auch einen Weitblick haben, nicht nur was das Feiern betrifft, sondern welchen Schaden so ein Feuerwerk bei der Tier- und Vogelwelt am See anrichtet.

Niemand möchte den Leuten dieses Event am See verbieten, in dem Teil des Badesees, wo gefeiert wird, kann man keinen großen Schaden an der Tier- und Vogelwelt anrichten. Diese hat die Möglichkeit, sich in den hinteren Teil des Badesees zurück zuziehen. Doch wenn um Mitternacht dann ein Feuerwerk mit Krach und Getöse losbricht, ist es mit der Ruhe dort geschehen, panikartig und orientierungslos fliegen die Wasservögel in die Höhe und kehren selten wieder zurück.

Dies ist umso schlimmer, da anfang August noch Brutzeit ist und viele Vögel auf ihren Nachgelegen sitzen. Der Verlust gerade seltener Wasservögel ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Um die Artenvielfalt dort nicht gänzlich zu verlieren, kann man den Gemeinderäten nur dankbar sein, die gegen den Vorschlag der Verwaltung war. Ich bin mir sicher, dass der Großteil der Besucher nicht ahnt, welchen Schaden das Feuerwerk anrichtet, denn die Verwaltung hat sich mit Sicherheit kein Renommee erarbeitet, wenn man in Coronazeiten und bei schlechten Inzidenzwerten zu diesem Zeitpunkt ein Feuerwerk abbrennen will, das Massen von Besuchern anlocken soll.

AdUnit urban-intext2

Da muss man sich wirklich fragen, ob die Gesundheit unserer Bürger nicht leichtsinnig aufs Spiel gesetzt wird. Für den im März gestellten Antrag der SPD sei daher gedankt. In dem Prospekt der Gemeinde zum Badesee heißt es: „Der Großteil des Sees ist landschaftlich und ökologisch gestaltet und dient nicht nur als Erholungsfläche, sondern auch als Refugium für die heimische Flora und Fauna”. Darüber sollte die CDU-Fraktion mal nachdenken, beim nächsten brisanten Thema um den Badesee.

Kurt Klemm, Heddesheim

AdUnit urban-intext3

Info: Hier geht es zum Originalartikel

AdUnit urban-intext4

Ausgezeichneten Journalimus mit MM+ neu entdecken

MM+ neu entdecken

Nein, Danke